23. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - Int. ADAC 24h Rennen Nürburgring
Ford beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring
2001-05-23 - sp

(c) spmm.de
 
Links zum Thema
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Fotosets
  • SELECT command denied to user 'db511702_2'@'localhost' for table 'foto_sets'
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Das größte Motor-Sportereignis der Welt steht am kommenden Wochenende mit dem 24-Stunden-Rennen am Nürburgring bevor. Es werden über 200 Autos am Start erwartet und wie in den Jahren zuvor sind viele bekannte Fahrer aus dem Rennsportbereich mit dabei. Das Wolf Racing Team aus Neuenstein bei Heilbronn lässt sich dieses Ereignis der Superlative nicht entgehen und schickt am kommenden Samstag ein Gruppe A Focus ins Rennen. In der Klasse VLN bis 2,0 Liter starten die Fahrer Roland Asch, Marc Simon und Michael Funke. Martin Leach, der Entwicklungschef von Ford Europa, wird sich ebenfalls auf Ford Focus an den Start des anstrengenden Rennens begeben.

    Der DTC-Rennfahrer Michael Funke vom WOLF Racing Team ist ein wahrer Nordschleifenspezialist und fühlt sich auf der Strecke wie zu Hause. Seit Jahren fährt Michael Funke bereits bei diesem prestigeträchtigen Rennen auf der alten Grand Prix Strecke mit. Der frühere DTM-Rennfahrer Roland Asch sowie der DTC-Rennfahrer Marc Simon werden am kommenden Samstag ab 17 Uhr die endlos erscheinenden 24-Stunden und die dazugehörenden Runden auf der Rennstrecke zählen, angefeuert von zahlreichen Besuchern, die dieses Spektakel nicht missen wollen.

    Das Team erhofft sich in diesem Jahr mehr Glück als in den beiden vergangenen Jahren. Schon bei der 27. Auflage des legendären 24h-Rennen auf dem Nürburgring im Jahre 1999 setzte Wolf Racing einen Gruppe A Focus ein, doch bisher ohne großen Erfolg. In der Vergangenheit machte die Technik immer einen Strich durch die Rechnung.

    Besser lief es immer für die Ford Puma-Piloten, die auch in diesem Jahr wieder zahlreich am Start vertreten sind. Zum größten Teil sind es Starter, die normalerweise im Puma-Cup starten, der beim 24h-Rennen im Rahmenprogramm als Mitglied der Top10 antritt. Aber auch Fahrer die das ganze Jahr über in der Langstreckenmeisterschaft starten vertrauen auf das Material aus dem Hause Ford. Ein regelmäßiger Teilnehmer aus der Langstreckenmeisterschaft ist das Team Böckmann. Zusammen mit Sven Böckmann starten Heinrich Kollenbroich, Martin Uhler und Graham Mace auf einem Gruppe A Puma in die Herausforderung 24h-Rennen Nürburgring 2001.

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick