23. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - Deutsche Rallye Meisterschaft
Kahle möchte DM-Titel vorzeitig sichern
2001-09-21 - jpb

(c) spmm.de
 
Links zum Thema
  • Die aktuellsten Headlines
  • Gaßner / Schrankl siegen bei der Saarland-Rallye
    Kahle / Göbel führen nach der ersten Etappe
    Mathias Kahle und Peter Göbel siegreich
    Kahle holt souveränen Etappensieg
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Saison 2002
    Beim vorletzten Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft an diesem Wochenende möchte der Görlitzer Seat-Werksfahrer Matthias Kahle seinen Titel erfolgreich verteidigen. Mit 275 Punkten liegt er 60 Zähler vor seinem ärgsten Widersacher Dieter Depping auf VW Golf Kit-Car. Lediglich ein Punkt fehlt Kahle um die Titelverteidigung schon an diesem Wochenende perfekt zu machen. Nach vier Gesamtsiegen und einem fünften Platz bei der überaus stark besetzten Rallye Deutschland im Juli, gibt es für Kahle und seinen Co Dieter Schneppenheim nur ein Ziel, nämlich den fünften Saisonsieg einzufahren. "Es gibt keinen Grund mit der Titelverteidigung bis zum letzten Lauf abzuwarten“, so Tabellenführer Matthias Kahle.
    Für den mehrfachen Deutschen Meister Dieter Depping gibt es zwar noch theoretische Chancen auf den Titel, aber da müsste der Seat-Pilot Kahle schon bei den letzten beiden Läufen eine Nullnummer zu beklagen haben. Für Depping und seinen Copilot Armin Holz geht es vielmehr darum, ihren zweiten Meisterschaftsrang zu sichern und den Titel in der Zweiliter Kit-Car-Klasse zu gewinnen. Der VW-Pilot wird sich wie schon bei den letzten Läufen einen heißen Kampf mit dem Renault-Privatier Carsten Mohe liefern, der ebenfalls noch Chancen auf den 2-Liter Titel besitzt. Nicht vergessen sollte man auch die Piloten des Skoda Junior Teams: Martin Möckl und Niko Schneider. Beide werden versuchen ihre bisher durchwachsene Saison mit guten Ergebnissen zu beenden.
    In der 1600er Kit-Car Klasse wird Sven Haaf alleine die Citroën Fahnen hochhalten müssen. Sein Teamkollege Dark Liebehenschel wird bei der Saarland Rallye nicht an den Start gehen. Die Zuschauer werden aber neben dem Saxo von Werksfahrer Haaf ein weiteres Citroën Saxo Kit-Car zu sehen bekommen. Es ist geplant, dass der Ire Niall McShea einen ex-Haaf Saxo als Vorwagen pilotieren wird. In den vergangenen Jahren hatte Mc Shea in der Britischen Rallye-Meisterschaft mit einem Saxo Kit-Car mehrfach für Furore gesorgt und startet in diesem Jahr in der Super 1600-WM.

    Das 54 Wagen umfassende Starterfeld wird insgesamt 15 Wertungsprüfungen bestreiten. Die Gesamtlänge der Rallye beträgt 500km. 140km davon, sind Wertungsprüfungen. Der Start der Veranstaltung ist in Nennig. Das Ziel in Merzig, wo der Sieger und vielleicht schon der neue Deutsche Rallyemeister am Samstag Nachmittag präsentiert werden kann.

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick