23. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring
Mühlner Motorsport schickt zwei Volvo S60 ins Rennen
2004-07-23 23:12:17 - sp

(c) spmm.de
Keineswegs ein Notnagel: Bermes/Koll im zweiten S60
 
Links zum Thema
  • Verwandte Headlines
  • Jörg Viebahn erobert erneut die Tabellenführung im Honda Civic Type-R VLN-Cup
    MB Motorsport vom Pech verfolgt
    Kurze Halbzeitpause für Teams und Fahrer
  • Zugehöriges Fotoset
  • 5. Lauf BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft - 44. ADAC-Reinoldus-Langstreckenrennen
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Saison 2002
    Beim sechsten Lauf zur Deutschen Langstrecken-Meisterschaft auf dem Nürburgring starten erstmals seit längerer Zeit wieder zwei Volvo S60 aus dem Team von Bernhard Mühlner. Neben Seriensieger Ulli Andree greifen auch Heinz-Josef Bermes und Thomas Koll ins Lenkrad eines der Fünfzylinder aus Göteborg.

    Normalerweise fahren Bermes/Koll einen Porsche 911 GT3 Cup, den Mühlner Motorsport in einer anderen Klasse des Championats einsetzt. Aber dieser Wagen ist bereits für seinen Start beim prestigeträchtigen 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps am nächsten Wochenende vorbereitet. Deswegen weichen Bermes/Koll auf den Volvo S60 aus.

    Der stellt für das Duo aber keineswegs ein Notnagel dar. Beide kennen den Volvo vielmehr sehr genau. Der Bauunternehmer Koll bestritt im Vorjahr sein erstes Rennen für Mühlner Motorsport in einem Volvo S60 – und beeindruckte den Teamchef dabei so sehr, dass man sich schnell für eine volle Saison 2004 handelseinig wurde. Und Bermes, alleiniger Rekordhalter in der Ewigen Bestenliste der meisten Klassensiege beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nüburgring, zählte in diesem Jahr zu jener Mannschaft, die im Volvo S60 den Marathon in der Eifel gewannen.

    Das Auto, das Mitte Juni beim 24-Stunden-Rennen triumphierte, wird am Sonnabend von Ulli Andree gefahren. Der Kölner verdingt sich erneut als Solist. Er will seiner eindrucksvollen Erfolgsbilanz einen weiteren Sieg hinzufügen. Es wäre sein fünfter Sieg im sechsten Meisterschaftslauf – bei einem zweiten Platz.

    Bermes/Koll pilotieren am Samstag jenes Auto, mit dem Andree am letzten Sonnabend den letzten Lauf zur Meisterschaft gewinnen konnte. „Ich bin froh, dass wir endlich mal wieder mit zwei Autos antreten können“, stellte Teamchef Mühlner Vorfreude in Aussicht. „Dadurch verdoppeln wir natürlich unsere Siegchancen. Und wer weiß – vielleicht können wir morgen Abend ja sogar einen Doppelsieg feiern...“

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick