25. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - Deutsche Rallye Meisterschaft
Kahle möchte Tabellenführung weiter ausbauen
2001-06-08 - jpb

 
Links zum Thema
  • Die aktuellsten Headlines
  • Gaßner / Schrankl siegen bei der Saarland-Rallye
    Kahle / Göbel führen nach der ersten Etappe
    Mathias Kahle und Peter Göbel siegreich
    Kahle holt souveränen Etappensieg
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Saison 2002
    Am heutigen Freitag startet die Jubiläumsausgabe der ADAC/AvD Castrol-Rallye-Thüringen, dem vierten Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft 2001. Zum 40. Mal nehmen nationale und Internationale Rallyepiloten die rund 190 WP-Kilometer unter die Räder. Mit dabei natürlich der DM Spitzenreiter Matthias Kahle und sein Co Dieter Schneppenheim. Die Seat-Werkspiloten wollen beim vierten Meisterschaftslauf den vierten Sieg in Folge in der DRM 2001 feiern. Doch auf den Asphaltprüfungen haben die im Vergleich zum Seat Cordoba WRC E3 von Kahle/Schneppenheim, viel leichteren Fahrzeuge der 2-Liter Klasse große Chancen ein Wörtchen um den Gesamtsieg mitzureden. Vier aktuelle VW Golf IV Kit-Car sind gemeldet. Darunter die zwei DM-Stammpiloten Dieter Depping und Teamkollege Jani Pirttinen aus Finnland. Aus den Niederlanden sind die Deutschland erfahrenen de Winkel und Weijs mit dabei. Beide fahren eine leicht modifiziertere Version des Golf IV Kit-Car und könnten Depping und Pirttinen auf leicht überlegen sein. Renault-Pilot Carsten Mohe versucht wie immer dagegen zu halten. Bei einem seiner Heimspiele scheint er wie immer sehr motiviert zu sein und hat sich und seinen Wagen auf die Rallye besonders vorbereitet.
    WRC Stammpilot Uwe Forkert (Skoda) muss leider zuschauen. Nach Differenzen zwischen Sponsor FWU und Skoda Deutschland wurde die Meldung letzte Woche zurückgezogen. Beim Saisonhöhepunkt, der Rallye-Deutschland will Forkert aber wieder mit Co Winklhofer am Start sein, um sich mit der angekündigten Internationalen Konkurrenz messen zu können. Für den Start der beiden Skoda Kit-Cars der Junioren Möckl und Schneider besteht durch den Rückzug jedoch kein Risiko.
    In der Gruppe-N sind alle Stammfahrer gemeldet und es bleibt abzuwarten, wer einen guten Start in die Rallye erwischt. Hermann Gassner will natürlich seinen zweiten Tabellenplatz behaupten und den Vorsprung auf Forkert und Depping in der Tabelle ausbauen. In der 1600er Kit-Car Klasse gibt es auch Neuigkeiten. Citroen-Werksfahrer Sven Haaf hat ein neues Arbeitsgerät bekommen. Ab sofort kann er in seinem Citroen Saxo sequentiell schalten, was für ihn eine große Erleichterung darstellt. Sein „altes“ Einsatzgerät bekommt Teamkollege Dark Liebehenschel.

    Durch Zusammenlegung der Castrol-Rallye und der Vogtlandrallye-Plauen, zur Castrol-Rallye-Thüringen wird die Veranstaltung erstmals mit einer Zweitages-Wertung ausgetragen. Am morgigen Freitag um 12 Uhr geht es über die Startrampe in Pößneck. Die erste WP wird um 13.46 Uhr beginnen. Am Samstag gegen halb sieben werden die Fahrzeuge nach 16 WP´s und rund 500 gefahrenen Kilometern in Pößneck über die Zielrampe fahren. Dann wissen wir auch, ob Kahle seine Tabellenführung durch einen weiteren Sieg ausbauen kann, oder es zum ersten Mal in der Saison zu einem Gesamtsieg eines Kit-Cars kommen wird.

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick