25. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - Deutsche Rallye Meisterschaft
Subaru steigt aus
2001-01-12 - sp

(c) spmm.de
 
Links zum Thema
  • Die aktuellsten Headlines
  • Gaßner / Schrankl siegen bei der Saarland-Rallye
    Kahle / Göbel führen nach der ersten Etappe
    Mathias Kahle und Peter Göbel siegreich
    Kahle holt souveränen Etappensieg
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Saison 2002
    Nach sehr erfolgreicher Arbeit in der deutschen Rallye Meisterschaft steigt Subaru aus dem nationalen Motorsport aus. Durch sinkende Verkaufszahlen ist es Subaru nicht möglich eine Finanzierung für einen Auftritt in der deutschen Rallye Meisterschaft auf die Beine zu stellen. Schon bei seinem Rallye-Debüt bei der Sumava-Rallye im März 1997 konnte Armin Kremer für Subaru einen Gesamtsieg einfahren. Der Höhepunkt des Engagements in der nationalen Rallye-Szene waren die Meistertitel in den Jahren 1998 und 1999 so wie viele Top-Platzierungen. Auch in der vergangenen Saison verpasste Kremer den Titel nur knapp. Er gewann mit seinem Subaru aber immerhin vier der acht Läufe der Saison 2000 und wurde zweiter in der Endabrechnung.

    Subaru wird seine Aktivitäten aber nur in Deutschland einstellen. Die Fahrzeuge, die für die Weltmeisterschaft eingeschrieben sind, werden, wie geplant, an den Start gehen. Also verabschieden wir Subaru in der Hoffnung auf ein Wiedersehen.

    Nicht nur für die deutsche Rallye-Szene kommt der Ausstieg denkbar ungelegen. Auch Armin Kremer, der das Subaru Impreza WRC so erfolgreich auf deutschem Boden bewegte, steht nach dem Rückzug ohne Fahrzeug da. Bis jetzt ist noch nicht sicher, ob und mit welchem Fahrzeug er 2001 an den Start geht.

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick