21. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring
Mühlner Motorsport bringt zwei Volvo S60 an den Start
2003-03-11 19:27:23 - jpb

(c) jpb-net.de
Routinier Andreas Middendorf pilotiert 2003 einen der Volvo S60 in der Langstreckenmeisterschaft
 
Links zum Thema
  • Verwandte Headlines
  • DTM- und V8STAR-Autos bei BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft
    Bekenntnis zum Breitensport sichert Erfolg
    Wecksignal für die Nürburgring Nordschleife
  • Zugehöriges Fotoset
  • Offizielle Test- und Einstellfahrt der BLN
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Saison 2002
    Zum Saisonstart der 27. Saison zur Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring am kommenden Wochenende bringt Mühlner Motorsport zwei selbst entwickelte Volvo S60 in der Klasse der Specials bis 2,5 Liter Hubraum an den Start.
    Einen der schnellen Schweden teilen sich wie auch in der vergangenen Saison Ulli Andree aus Köln und der Grevenbroicher Ring-Routinier Andreas Middendorf.
    Der zweite Volvo wird von Heinz-Josef "Juppi" Bermes pilotiert. Bermes, der insgesamt 12 Klassensiege beim 24h-Rennen errungen hat und somit einer der erfolgreichsten Piloten auf der Nürburgring-Nordschleife ist, fuhr beim 2002er-Saisonfinale zusammen mit Jörg Seidel den ersten Sieg eines Volvo S60 im internationalen Motorsport ein. Der Partner des Willicher Speditionsunternehmers Bermes steht noch nicht offiziell fest, doch es bahnt sich eine faustdicke Überraschung an.

    Über den Winter wurde das Einsatzgerät, der Volvo S60, seitens Mühlner Motorsport in diversen Bereichen verbessert: „Die Basis des S60 war so gut, dass wir im Debütjahr schon den ersten Klassensieg erzielen konnten“, so Teamchef Bernhard Mühlner. „Darauf läßt sich dank meiner motivierten Truppe natürlich aufbauen. Wir sind maßvoll vorgegangen und mußten keine großen Schritte erzwingen.“ Die Änderungen betreffen u.a. die Rad-/Reifen-Kombinationen: „Wir werden auf einen breiteren Dunlop-Slick umstellen, um über die Distanz gesehen noch konstantere Zeiten fahren zu können.“ Weitere Modifikationen betreffen die neue Frontpartie sowie Eingriffe im Motorumfeld für optimierten Drehmomentverlauf. „Wir planen zudem schnellst möglich den Einsatz eines ABS,“ ergänzt Bernhard Mühlner.

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick