21. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - Int. ADAC 24h Rennen Nürburgring
BMW startet 2003 mit zwei M3 GTR beim Ring-Klassiker
2002-12-08 16:41:19 - sp

(c) ks-design
Beim Test auf der Nordschleife: Der BMW M3 GTR
(c) ks-design
Der letzte Gesamtsieger aus dem Hause BMW: 320d 1998
 
Links zum Thema
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Fotosets
  • SELECT command denied to user 'db511702_2'@'localhost' for table 'foto_sets'
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Beim Einsatz 1998, es war die 26. Ausgabe des legendären Langstrecken-Klassikers auf dem Nürburgring, hat BMW den letzten der insgesamt 16 Gesamtsiege eingefahren. Am Steuer des damals eingesetzten BMW 320d drehten Marc Duez / Andreas Bovensiepen / Christian Menzel / Hans-Joachim Stuck. Nach der Distanz zweimal rund um die Uhr hatte das Quartett sechs Runden Vorsprung auf die Markenkollegen Georg Severich / Uli Richter / Uwe Schirrmeister / Karl-Heinz Wlazik im privat eingesetzten BMW 320i und feierte den ersten Sieg eines Dieseltourenwagens bei einem solchen Marathon. Nach erfolgreichen Tests, mit dem M3 GTR Anfang November, hat sich BMW dann entschieden wieder auf die Nordschleife zurückzukehren.

    BMW bringt zwei BMW M3 GTR am 31. Mai/1. Juni 2003 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring an den Start. Als Piloten der über 400 PS starken BMW stehen bereits die beiden deutschen Werksfahrer Jörg Müller (33) und Dirk Müller (27) fest, die weitere Fahrerbesetzung wird noch benannt.
    BMW Motorsport Direktor Mario Theissen erklärt: "Die Veranstaltung entwickelt sich sehr positiv, und mit dem BMW M3 GTR haben wir ein Fahrzeug, das um den Gesamtsieg mitfahren kann. Nachdem Reglementfragen geklärt waren und wir auch Anfang November auf der Nordschleife getestet haben, stand die Entscheidung für den Einsatz fest."

    BMW Motorsport Direktor Gerhard Berger ergänzt: "Wir sehen den Einsatz auch als unseren Beitrag zu einem der traditionsreichsten Motorsport-Ereignisse Deutschlands."

    Das BMW Werksteam von Schnitzer-Motorsport mit Teammanager Charly Lamm wird den Einsatz zusammen mit Technikern von BMW Motorsport durchführen. Unter der Regie von Stratege Lamm haben BMW Tourenwagen bereits zwei Gesamtsiege beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring errungen, hinzukommen fünf Triumphe bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps (BEL) und einer, 1999 mit dem offenen Prototypen BMW V12 LMR, beim 24-Stunden-Klassiker in Le Mans (FRA).

    Der BMW M3 GTR, wurde ursprünglich für den Einsatz in der American Le Mans Series (ALMS) entwickelt. Dort debütierte das bullige Coupé 2001 und siegte in allen Disziplinen: Jörg Müller gewann die Fahrermeisterschaft, BMW Motorsport siegte im Teamklassement, und BMW wurde Markenmeister im wichtigsten Auslandsmarkt des Unternehmens.

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick