22. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - Diverses
Erfolg auf Straßen und Rallyestrecken
2002-10-08 23:44:56 - sp

Erfolgreich in der Rallye Weltmeisterschaft
Das Pendant auf europäischen Straßen: Ebenfalls erfolgreich
 
Links zum Thema
  • Verwandte Headlines
  • Colin McRae und sein langjähriger Beifahrer Nicky Grist gehen getrennte Wege
    Überlegen: Titelgewinn und Doppelsieg für Peugeot
    Peugeot will in Neuseeland beide Titel einsacken
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Saison 2002
    Mit einem weiteren Doppelsieg bei der Rallye Neuseeland hat sich Peugeot mit dem 206 WRC zum dritten Mal in Folge nach 2000 und 2001 den Markentitel in der Rallye-Weltmeisterschaft gesichert. Mit sieben Doppelsiegen seit Anfang des Jahres gelang dieser Erfolg bereits beim dritt letzten Lauf der WM-Saison. Komplettiert wird dieser Erfolg durch den Gewinn der Fahrerwertung, den Peugeot-Werksfahrer Marcus Grönholm zum zweiten Mal nach dem Jahr 2000 eroberte.

    Der 206 WRC, mit dem das Peugeot-Werksteam 1999 debütierte, stellte in diesem Jahr erneut seine enorme Schnelligkeit und hohe Zuverlässigkeit auf den unterschiedlichsten Rallyestrecken unter Beweis. Ob auf Schnee, Asphalt oder Schotter – der 206 war während der gesamten Saison das Fahrzeug, das es zu schlagen galt. “Es ist ein fantastischer Erfolg für das Team und für Peugeot”, erklärt Corrado Provera, Kommunikationsdirektor von Automobiles Peugeot und Direktor von Peugeot Sport.

    Der 206 dominiert den europäischen Automarkt

    Erfolgreich ist der 206 als dreifacher Weltmeister nicht nur auf den internationalen Rallye-Pisten, sondern auch als Serienmodell. Seit dem Produktionsstart des 206 sind bereits mehr als 2,9 Millionen Exemplare dieses Modells gebaut worden. Auf dem europäischen Markt hat sich der 206 schon im vergangenen Jahr Platz eins der Bestsellerliste erobert – eine Position, die er in diesem Jahr noch weiter ausbauen konnte.
    In Deutschland stellt der 206 nach 2001 auch in diesem Jahr das meist verkaufte Importmodell dar: In den ersten neun Monaten wurden bereits 43.000 Exemplare des Bestsellers zugelassen. Der Erfolg des 206 basiert nicht nur auf der Limousine, sondern auch auf dem seit Juni 2002 angebotenen Lifestyle-Kombi 206 SW und dem 206 CC mit elektrohydraulisch versenkbarem Stahldach. Letzterer ist in diesem Jahr mit rund 15.000 Zulassungen bis Ende September das meist verkaufte Cabriolet in Deutschland und führt damit als einziges Importmodell ein Segment der deutschen Zulassungsstatistik an.

    Drei sportliche Motorisierungen zur Auswahl

    Die im Rallyesport unter Beweis gestellte Sportlichkeit demonstriert der 206 als Serienmodell mit verschiedenen Modellversionen und Motorisierungen. Für sportlich ambitionierte Einsteiger empfiehlt sich der 1,6 Liter große Benziner mit 80 kW (109 PS), während der 206 Sport mit seinem 100 kW (136 PS) starken Zweiliter-16V-Motor ein noch höheres, sehr fahraktives Leistungspotenzial liefert.

    Im Frühjahr 2003 wird der neue 206 RC einen weiteren, noch direkteren Brückenschlag zum erfolgreichen Rallye-Modell bilden: Die leistungsstärkste Version des 206 wird von einem Zweiliter-Motor angetrieben, der 130 kW (177 PS) leistet und den 206 RC zu einem der dynamischsten Vertreter seiner Klasse macht.

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick