22. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - Rallye Weltmeisterschaft
Grönholm will von den Vorjahreserfahrungen profitieren
2002-08-15 23:55:55 - sp

(c) spmm.de
Generalprobe im Jahr 2001: Grönholm bei der Rallye Deutschland
 
Links zum Thema
  • Verwandte Headlines
  • Marcus Grönholm holt den Hattrick bei seiner Heimrallye und feiert seinen dritten Saisonsieg
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Saison 2002
    "Ich will Punkte mitnehmen", hofft WM-Tabellenführer Marcus Grönholm vor der ADAC-Rallye Deutschland (23. bis 25. August 2002). Der Peugeot-Werkspilot ist einer der wenigen Fahrer, die den neuen WM-Lauf bereits kennen, denn beim WM-Probelauf im Vor-jahr belegte er den vierten Rang. Das Peugeot-Werksteam kommt mit 25 Punkten Vorsprung als souveräner Tabellenführer der Markenwer-tung nach Deutschland. Marcus Grönholm führt nach seinem Sieg bei der Rallye Finnland die Fahrerwertung mit 17 Punkten Vorsprung an.

    "Die Rallye ist anspruchsvoll, da der Charakter der Strecken auf allen drei Etappen sehr unterschiedlich ist", so der Weltmeister des Jahres 2000. Auf der ersten Etappe stehen enge und kurvige Asphalt-Sträßchen in den Mosel-Weinbergen auf dem Programm, am zweiten Tag Betonpisten auf dem Truppenübungsplatz Baumholder, bevor die Rallye auf der dritten Etappe über Top-Speed-Prüfungen im Saarland führt. "Für mich ist es ein Vorteil, dass ich hier im letzten Jahr schon gefahren bin", so Grönholm.

    Richard Burns kennt die Strecken des zehnten WM-Laufs dagegen nur von Testfahrten: "Es wird eine schwierige Rallye. Die Prüfungen sind sehr kurvig, und am Samstag auf dem Truppenübungsplatz rut-schig." Dennoch ist der amtierende Weltmeister optimistisch: "Ich kann dort siegen." Weil Asphalt-Spezialist Gilles Panizzi wegen eines gebrochenen Schlüsselbeins nicht starten kann, wird Harri Rovanperä den dritten Werks-206 WRC pilotieren.

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick