23. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - Deutsche Tourenwagen Challenge
Erster Saisonsieg für Cluadia Hürtgen
2002-05-12 23:04:50 - sp

(c) ks-design
Claudia Hürtgen feiert ihren dritten Sieg in der DTC
 
Links zum Thema
  • Verwandte Headlines
  • Erster Saisonsieg geht an Thomas Klenke
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Saison 2002
    Bei durchwachsenem aber durchweg trockenem Wetter und 15 Grad Außentemperatur startete die DTC zum 2. Lauf der Saison 2002. In das heutige Rennen startete auf der Pole Position Thomas Klenke auf Ford Focus vor Thomas Winkelhock auf BMW 3er und Franz Engstler aus dem Schubert Team, ebenfalls auf einem 3er BMW unterwegs.

    Schon beim fliegenden Start konnte Michael Funke dann gleich zwei Plätze gut machen und auf die Spitze Runde für Runde aufschließen. In Front liegend jagte Thomas Klenke seinen Ford Focus um die engen Kurven des Kleinen Kurses in Hockenheim und nach rund der Hälfte des Rennens quittierte der linke Vorderreifen seinen Dienst. Thomas Klenke mußte an die Box und war aus dem Rennen. Michael Funke indes hatte taktisch geschickt vor allem die Reifen zu Beginn des Rennens geschont. „Die Strecke ist gerade für einen Fronttriebler reifenmordend.“, erklärte Walter Wolf, „ da haben wir bewußt ein wenig langsamer getan.“ Und diese Taktik wurde belohnt. Denn Michael Funke kassierte gegen Rennende noch die vor ihm liegenden Stefan Kissling und Franz Engstler ein und konnte so, hinter der sensationell fahrenden Claudia Hürtgen, als Zweiter die Ziellinie passieren. Als Dritter erreichte Thomas Winkelhock das Ziel. Oliver Eichele kämpfte sich bravourös durchs Feld und kam auf Rang 8.

    Bei Franz Engstler klemmpte der dritte Gang, was zu einem Boxenstopp führte. Engstler wurde nach diesem Stopp aber von seinem Teamchef Thorsten Schubert wieder ins Rennen geschickt um noch ein paar Punkte zu sammeln.

    Stefan Kissling war der beste Opel-Fahrer und belegte im Endklassement die sechste Position.

    Die Eigner-Racing Ford Focus, mussten mit technischen Problemen ihr Rennwochenende schon vorzeitig in der Box beenden.


    Das Ergebnis in Hockenheim:
    1. C.Hürtgen BMW 0:36.33,808
    2. M.Funke Ford + 0.04,899
    3. T. Winkelhock BMW + 0.05,232
    4. M. Gerhardt BMW + 0.06,707
    5. T.Serwin BMW + 0.09,744
    6. S.Kissling Opel + 0.14,262
    7. P.Bernhardt Ford + 0.15,867
    8. O.Eichele Ford + 0.41,093
    9. R.Bastuck Opel + 0.46,093
    10. M.Neumeister Citroen + 1.06,322
    11. P.Rikli Honda + 1.11,954
    12. T.Klenke Ford - 1 Rd.
    13. R.Teregulov Ford - 1 Rd.
    14. S.Prutirat BMW - 1 Rd.
    15. F.Engstler BMW - 1 Rd.
    16. A.Teichmann Honda - 2 Rd.
    17. S.Vogel Opel - 2 Rd.
    18. O.Haapalainen VW - 16 Rd.
    19. T.Schrick Ford - 27 Rd.
    20. M.Simon Ford - 30 Rd.

    Der Tabellenstand nach dem zweiten von acht Läufen:
    1. Claudia Hürtgen 90,
    2. Thomas Winkelhock 85,
    3. Micheal Funkte 71,
    4. Thomas Klenke 66,
    5. Thomas Serwin 61,
    6. Michael Gerhardt 58,
    7. Patrick Bernhardt 58,
    8. Rainer Bastuck 42,
    9. Oliver Eichele 38,
    10. Marc Simon 36

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick