22. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - Deutsche Tourenwagen Challenge
Erster Saisonsieg geht an Thomas Klenke
2002-04-28 23:21:45 - sp

Klenke bestätigte mit seinem Sieg die gut Performance der Ford Focus 2002
 
Links zum Thema
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Saison 2002
    Nach einem langen Winter und vielen tausend Testkilometern startete an diesem Wochenende die DTC in die Saison 2002. Schon traditionell fand der Saisonauftakt in Oschersleben bei Magdeburg statt. Sieben Fahrzeugmarken kämpfen um den diesjährigen Meistertitel in einer der anspruchsvollsten Tourenwagenserien Europas. Denn das DTC- Reglement läßt nur ganz eng beschriebene Änderungen an den Fahrzeugen zu, so daß die Leistungsdichte im Startfeld extrem eng ist.

    Das Feld bestritt am gestrigen Samstag ein spannendes Qualifying-Rennen, bei welchem sich der DTC-Meister 2000 Franz Engster mit seinem 3er BMW, die Pole-Position erkämpfen konnte. Gleich dahinter reihten sich Thomas Winkelhock, ebenfalls auf BMW und Claudia Hürtgen auch auf BMW E46, ein. Für WOLF Racing lief das Qualifying weniger gut. Nach einem Getriebeschaden fand sich Michael Funke, der Vize-Meister 2001, auf dem 16. Startplatz wieder und sein Teamkollege Oliver Eichele konnte nach einigen verwachsten Runden auch nur den siebten Startrang erreichen.

    Bei bewölktem Himmel und leicht feuchter Strecke fanden sich dann zum Rennen mehr als 25.000 Zuschauer in Oschersleben ein. Und schon in den ersten Runden zeigte sich, warum diese DTC so spannend ist. Häufige Zweikämpfe und viele Überholmanöver sorgten für Action. Ein wenig unsanft wurde Franz Engstler von Marc Simon in die Botanik geschickt und mußte sich auf dem 8. Platz wieder ins Feld einreihen. Während des 35 Minuten dauernden Rennens kämpfte sich Michael Funke Platz um Platz nach vorne. Michael Funke schaffte es sogar bis vor auf den 5. Rang, mußte dann aber auf Grund einer Unachtsamkeit Bekanntschaft mit dem Grün machen und verlor zwei Plätze. Auf Rang sieben überquerte er mit gerade einmal 8 Sekunden Rückstand auf den Sieger die Zielgerade

    Sieger in Oschersleben wurde auf Ford Focus Thomas Klenke, der ein ausgezeichnetes Rennen fuhr, auf Rang zwei kam Thomas Winkelhock und Rang drei belegte die Vorjahressiegerin Claudia Hürtgen auf BMW E46.

    Stefan Kissling musste sein neues Opel Astra Coupe kurz nach dem Start des Rennens mit Problemen abstellen.

    Das Ergebnis:

    1. T.Klenke Ford 19 0:35.32,340
    2. T.Winkelhock BMW 19+ 0.01,765
    3. C.Hürtgen BMW 19+ 0.04,650
    4. M.Simon Ford 19+ 0.05,849
    5. P.Bernhardt Ford 19+ 0.07,310
    6. T.Serwin BMW 19+ 0.07,758
    7. M.Funke Ford 19+ 0.08,887
    8. F.Engstler BMW 19+ 0.09,634
    9. M.Gerhardt BMW 19+ 0.23,654
    10. R.Bastuck Opel 19+ 0.40,064
    11. R.Teregulov Ford 19+ 1.26,138
    12. M.Zondler Citroen 18- 1 Rd.
    13. O.Eichele Ford 17- 2 Rd.
    14. P.Rikli Honda 15- 4 Rd.
    15. A.Teichmann Honda - 18 Rd.
    16. T.Schrick Ford - 19 Rd.
    17. S.Kissling Opel - 19 Rd.
    18. O.Haapalainen VW - 19 Rd.

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick