23. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - Rallye Weltmeisterschaft
Neue Ausbaustufe des Hyundai Accent WRC ab Korsika
2002-03-03 11:46:57 - sp

Schwarz: Fahren macht mehr Spaß
 
Links zum Thema
  • Verwandte Headlines
  • Comeback für Schneppenheim
    Marcus Grönholm dominierte die Rallye Schweden
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Saison 2002
    Ab der Rallye de France-Tour de Corse, der ersten richtigen Asphalt-Rallye in der Saison 2002, werden die Hyundai Werksfahrer Armin Schwarz und sein Co-Pilot Manfred Hiemer, so wie Freddy Loix und sein Co Sven Smeets die dritte Ausbaustufe des Accent WRC zum ersten Mal im Wettbewerb pilotieren. Als dritter Fahrer im neuen Accent wird der junge Pole Tomasz Kuchar mit seinem Beifahrer Maciej Szczepaniak über die Startrampe rollen. Nach ausgiebigen Asphalttests rund um Tarragona in Spanien waren die Piloten mit dem Auto sehr zufrieden.

    „Das Auto fühlt sich jetzt sehr viel besser an, richtig gut. Es ist angenehmer zu fahren, macht mehr Spaß und reagiert viel besser; ich kann das Fahren jetzt richtig genießen“, sagte Armin Schwarz zufrieden nach dem Vortest. „Am meisten macht sich der Unterschied beim Motor bemerkbar, obwohl auch sehr viele andere Teile verbessert wurden und das Gesamtpaket so stark verbessert werden konnten.“ In Voraussicht auf die Rallye Korsika sagt der Deutsche: „Wenn das Auto in Korsika so läuft, wie bei den Test, dann sollten wir wettbewerbsfähig sein und um Punkte kämpfen können.“

    Auch sein Teamkollege Freddy Loix ist von der Leistung und Wettbewerbsfähigkeit überzeugt: „Die ersten beiden Veranstaltungen der Saison waren eine sehr positive Überraschung in Ansicht auf die Performance unseres Autos und ich wüsste nicht, warum das in Korsika anders sein sollte. Wir haben die Tests in Spanien erfolgreich absolviert, aber wir wissen noch nicht, wie das Auto im Wettbewerb gegenüber den anderen Autos aussieht. Wir müssen die nächste Woche abwarten, dann wissen wir mehr“, sagte der 31-jährige Belgier.

    Neben den beiden regulären Fahrern Schwarz und Loix wird in dieser Saison Kuchar bei vier WM-Läufen in das dritte Hyundai WRC klettern und die Stammpiloten ergänzen. „Im Gegensatz zu meiner ersten Ausfahrt im Hyundai fühlt sich das neue Auto komplett anders an. Die Lenkung wurde um einiges verbessert, so dass wir das Auto jetzt um Einiges genauer bewegen können. Leider habe ich das Auto nur kurz testen können; bevor wir aber auf Korsika an den Start gehen haben wir noch zwei Testtage, so dass ich noch etwas Zeit habe das Auto kennen zu lernen. Für mich ist das Alles ganz neu, ich bin sehr gespannt was alles auf mich zukommt“, sagte der 25 Jahre alte Pole.

    Nach der Rallye Korsika folgen für Kuchar noch Einsätze bei der Rallye Catalunya, bei der Rallye Deutschland und bei der Rallye San Remo.

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick