23. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - Rallye Weltmeisterschaft
Comeback für Schneppenheim
2002-02-27 16:28:07 - sp

(c) spmm.de
Schneppenheim: Neuer Beifahrer von Armin Kremer
 
Links zum Thema
  • Verwandte Headlines
  • Kremer 2002 6x im Ford Focus WRC
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Saison 2002
    Dieter Schneppenheim feiert bei der Rallye Catalunya (22. bis 24. März 2002) sein Comeback im Rallyesport. Er wird ab dem Weltmeisterschaftslauf in Spanien der neue Beifahrer von Armin Kremer und ersetzt in den fünf noch ausstehenden WM-Läufen in Europa Klaus Wicha, der in ein österreichisches Team wechselt.

    Der 47 Jahre alte Schneppenheim war bis Ende der Saison 2001 sehr erfolgreich mit Matthias Kahle in der Deutschen Rallye Meisterschaft unterwegs und konnte mit ihm drei DM-Titel gewinnen. Nach dem Meisterschaftsgewinn 1997 im Toyota Celica folgten dann, nach zwei Jahren Pause, zwei weitere Titel. In der Saison 2000 gewannen sie im Debütjahr des Seat Cordoba WRC erneut den Titel und verteidigten ihn im darauf folgenden Jahr erfolgreich.

    Seit 1996 wurde der Kampf um den Meistertitel in Deutschland immer zwischen Armin Kremer, der den Titel 1996, 1998 und 1999 gewann, und Matthias Kahle ausgefahren. Für die Saison 2002 kam dann das Angebot von Ford, einen Focus WRC in der WM zu pilotieren und beide Fahrer, Kremer wie auch Kahle waren für das Ford-Cockpit im Gespräch. Wie schon bekannt bekam Kremer den Vertrag und Kahle unterzeichnete Mitte Februar bei Skoda für die Deutsche Rallye Meisterschaft. Kahles neuer Copilot ist der Journalist Peter Göbel.

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick