23. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - Rallye Weltmeisterschaft
Stimmen zur Rallye Deutschland 2002
2001-10-11 - sp

 
Links zum Thema
  • Die aktuellsten Headlines
  • Opel Corsa 1600 für Rallye WM und DM
    Ehrenrunde für die Peugeot-Truppe in Australien
    Colin McRae und sein langjähriger Beifahrer Nicky Grist gehen getrennte Wege
    Überlegen: Titelgewinn und Doppelsieg für Peugeot
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Saison 2002
    Der Zuschlag des FIA-Weltrats für die Ausrichtung eines Laufs zur Rallye-Weltmeisterschaft in Deutschland stößt bei Organisatoren wie Aktiven auf große Zustimmung. Einige erste Stimmen zum künftigen WM-Gastspiel in Deutschland:

    David Richards / Chairman des Rallye-WM-Vermarkters ISC
    „Ich begrüße die Entscheidung des FIA-Weltrats sehr, einen Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Deutschland auszutragen. Die Organisatoren der gelungenen Veranstaltung in diesem Jahr werden damit für ihre Bemühungen belohnt. Für die Rallye-Szene bedeutet der WM-Status für die ADAC Rallye Deutschland, dass dieses hochklassige und spannende Championat nun auch in einem der größten Automobilmärkte Europas präsent ist. Diese Rallye hat ihren ganz eigenen Charakter und verfügt über eine gute Infrastruktur.“

    Hermann Tomczyk / ADAC Sportpräsident
    „Mit der ADAC Rallye Deutschland haben wir in diesem Jahr eine WM-Bewerbung abgegeben, die nun vom FIA-Weltrat positiv beantwortet wurde. Ich bin sehr froh darüber, dass sich die Arbeit und das Engagement der vielen Helfer gelohnt hat, die in die Vorbereitungen und die Durchführung mit einbezogen waren. Es ist natürlich eine große Ehre, einen Weltmeisterschaftslauf durchführen zu dürfen, nun kommt viel Arbeit auf uns zu. Doch ich bin mir sicher, dass sich unser Team mindestens ebenso engagiert und ideenreich ans Werk machen wird, wie schon 2001. Der internationalen Rallye-Szene kann ich schon jetzt versprechen, dass wir alles tun werden, um die denkbar besten Gastgeber zu sein.“

    Walter Röhrl, Ex-Rallye-Weltmeister und WM-Botschafter
    „Euphorie war noch nie meine Sache aber ich bin – gerade als Botschafter der deutschen WM-Bewerbung – sehr zufrieden. Die Bewerbung für einen WM-Lauf hat mich von Anfang an überzeugt und ich habe mich gerne für das Projekt eingesetzt. In vielen Gesprächen mit meinen alten Bekannten aus der Rallye-Szene habe ich für die Rallye geworben und alle eingeladen, sich die Sache vor Ort anzuschauen. Jetzt hoffe ich natürlich, dass der WM-Lauf für den deutschen Rallye-Sport Impulse setzen wird und ihn aus seinem Mauerblümchen-Dasein herausholt.“

    Armin Schwarz / Skoda-Werksfahrer in der Rallye-WM
    „Die Entscheidung des FIA-Weltrats ist gut für den gesamten Rallye-Sport in Deutschland. Ich hoffe, der WM-Lauf wird zu einer Aufbruchstimmung für die gesamte Rallye-Szene führen. Die Rallye Deutschland hat einen eigenen Charakter mit drei völlig verschiedenen Streckenabschnitten. Von langsamen und engen Wertungsprüfungen mit ruppigem Asphalt bis zu schnellen und weiten Strecken ist eigentlich alles dabei. Während sich bei den meisten WM-Läufen jeweils ein bestimmter Charakter durchzieht, muss man bei der Rallye Deutschland jeden Tag ein neues Set-up und andere Reifen fahren. Das ist ganz schön anspruchsvoll.“

    Philippe Bugalski / Citroën-Werksfahrer in der Rallye-WM und Gesamtsieger Rallye Deutschland 2001
    „Die „Deutschland“ ist eine sehr sympathische Rallye, aber sehr abwechslungsreich. Die drei Etappen ähneln sich überhaupt nicht. Was sehr erstaunlich ist, sind die schnellen und sehr tückischen Wertungsprüfungen. Vor allem die Wertungsprüfung auf dem Militärcamp auf dieser Art Beton-Zement ist zugleich schnell und rutschig. Es sind Wertungsprüfungen die man nicht unbedingt gewohnt ist zu fahren. Auf jeden Fall werden wir eine sehr schöne Rallye sehen, die auf allen Etappen ohne Probleme ihre Rolle in der Weltmeisterschaft spielen wird. Außerdem ist die Rallye gut organisiert.“

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick