23. April 2018
 
 
 aktuell
 report
 VLN
 DTC
 multimedia
 service
 intern
 
News - Rallye Weltmeisterschaft
Rallye Deutschland wird zum WM-Lauf
2001-10-11 - sp

(c) spmm.de
 
Links zum Thema
  • Die aktuellsten Headlines
  • Opel Corsa 1600 für Rallye WM und DM
    Ehrenrunde für die Peugeot-Truppe in Australien
    Colin McRae und sein langjähriger Beifahrer Nicky Grist gehen getrennte Wege
    Überlegen: Titelgewinn und Doppelsieg für Peugeot
  • Newsarchiv
  • Alle Berichte auf einen Blick
  • Termine
  • Aktuelle Saison
    Saison 2002
    Die Rallye-Weltmeisterschaft trägt 2002 erstmals einen Lauf in Deutschland aus. Bei seiner Sitzung am 3. Oktober in Köln beschloss der FIA-Weltrat, der bereits Ende August erfolgten Empfehlung der FIA-Rallye-Kommission zu folgen und die ADAC Rallye Deutschland in den Kalender der prestigeträchtigsten Rallye-Meisterschaft der Welt aufzunehmen. Maßgeblich zur Entscheidung der Rallye-Kommission und schließlich des Weltrats beigetragen hat auch die gelungene Pilot-Veranstaltung im vergangenen Juli. „Schon kurz nach der Rallye haben sich viele internationale Beobachter sehr zufrieden gezeigt“, beschreibt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk die Reaktionen auf die dreitägige Rallye mit Wertungsprüfungen in den Weinbergen der Mosel-Region, im Hunsrück und dem Saarland. „Mit der positiven Entscheidung des FIA-Weltrats haben wir nun die Planungssicherheit, die wir benötigen, um die erfolgreich begonnene Arbeit auch im kommenden Jahr fortsetzen zu können.“
    Durch den Lauf zur Rallye-WM-Lauf erfährt der deutsche Motorsport-Terminkalender eine hochklassige Bereicherung. Schon die von ADAC und AvD gemeinsam ausgerichtete Pilot-Veranstaltung in diesem Jahr zog weit über 100.000 Zuschauer an. In Zukunft soll die Asphalt-Rallye als dritte Top-Veranstaltung auf deutschem Boden neben den beiden Läufen der Formel-1-Weltmeisterschaft etabliert werden. „Ich hoffe, der Weltmeisterschaftslauf wird auch zur Belebung der deutschen Rallye-Szene beitragen“, spekuliert Skoda-Werksfahrer Armin Schwarz, bislang einziger Deutscher in der Top-Klasse des Rallye-Sports. Und auch die internationale Rallye-Szene ist von der Aussicht, in einem der international wichtigen Automobil-Märkte präsent zu sein, durchaus angetan. David Richards, mit seinem Unternehmen ISC für die Vermarktung der FIA Rallye-Weltmeisterschaft zuständig, erklärt: „Ich bin froh, dass der FIA-Weltrat diesen Beschluss gefasst hat. Das ist eine tolle Sache – auch für den deutschen Motorsport.“

     
     
     Navigation: zurück | Seitenanfang | Startseite
    © & Design 2000 - 2018 Sascha Pick